Wieviel kostest es, eine grosse Lüge in die Welt zu setzen?

Es war zu erwarten, dass die US-unterstützte Propaganda-Organisation, die White Helmets, effektiv einen Oscar für den kurzen Dokumentarfilm über sie erhalten hat. Das zeigt natürlich, dass es nicht nur akzeptabel ist, Fakten zu verdrehen und eine Gruppe von Menschen mit dokumentierten kriminellen Aktivitäten „Helden“ zu nennen, sondern sie mit kultureller, künstlerischer und humanistischer Anerkennung zu zu ehren. Und alles, um einen Kolonialkrieg gegen ein Land zu führen, das den kaiserlichen Wegen nicht ganz folgt.

ARD-Intendant fordert hohe Strafen für Facebook und Co.

Der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Ulrich Wilhelm, verlangt von der Politik härtere Gesetze gegen die Verbreitung von Fake News und gegebenenfalls drakonische Bußen für soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter.

Hinweis: Ist das nicht die Höhe? Oh Fake. Aber der Ball wird eines Tages zurückgespielt und dann bezahlt Wilhelm. Hoffentlich lebt er noch.

Afrikas Vergewaltiger im Hohen Norden

Auch in Schweden hat es brutale Sex-Attacken muslimischer Migranten auf sehr junge einheimische Mädchen gegeben – schon vor anderthalb Jahren. Wie in Köln haben Polizei und Politik versucht, die Verbrechen zu vertuschen oder zu verharmlosen. Nun ist das Tabu gebrochen, auch in Schweden, und eine Debatte beginnt. Dabei wird auch Schwedens dramatische Vergewaltigungsrate in den Blick kommen.